Teilnehmende Museen 2018

Tieranatomisches Theater ©Stefan Josef Müller

Tieranatomisches Theater

Tieranatomisches Theater

Das Tieranatomische Theater der Humboldt-Universität ist Berlins ältestes noch erhaltenes akademisches Lehrgebäude. Seit 2012 zeigt das Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik hier experimentelle Wissensausstellungen. Derzeit zeigt das Tieranatomische Theater die Sonderausstellung „Verschwindende Vermächtnisse: Die Welt als Wald“.

Tieranatomisches Theater
Philippstraße 12/13
Haus 3
10115 Berlin
www.tieranatomisches-the…

Anfahrt

Bus 147, Bus TXL

R5
Topographie des Terrors - Dokumentationszentrum © Stiftung Topographie des Terrors / Bildwerk

Topographie des Terrors - Dokumentationszentrum

Topographie des Terrors - Dokumentationszentrum

Wo sich von 1933 bis 1945 die Zentralen der Geheimen Staatspolizei, der SS und des Reichssicherheitshauptamts befanden, informiert heute das Dokumentationszentrum mit der Ausstellung „Topographie des Terrors“. Die aktuelle Sonderausstellung thematisiert die Entstehung und Organisation des Volksgerichtshofs (1934–1945), beleuchtet seine Urteilspraxis und informiert über den Umgang mit dem ehemaligen Gerichtspersonal nach 1945.

Topographie des Terrors - Dokumentationszentrum
Niederkirchnerstraße 8
10963 Berlin
www.topographie.de

Anfahrt

Bus M29, Bus N6, U-Bhf Kochstraße/Checkpoint Charlie (U6)

R4
Trabi Museum Berlin © East Car Tours GmbH & Co. KG

Trabi Museum Berlin

Ein Teil der TrabiWorld Berlin

Trabi Museum Berlin

Ein Teil der TrabiWorld Berlin

Rund 80 Prozent der DDR-Bürger fuhren einen Trabant. Damit war die „Rennpappe", wie der Trabi liebevoll genannt wurde, der Volkswagen der DDR. Seit 2013 widmet sich das Trabi Museum Berlin diesem Zweitakter und seiner Geschichte. Auch besonders ausgefallene Exemplare des legendären Gefährts sind hier zu besichtigen – darunter ein Panzertrabant der Nationalen Volksarmee und ein Campingtrabi mit Zeltdach. 

Trabi Museum Berlin
Zimmerstraße 14-15
10969 Berlin
www.trabi-museum.com

Anfahrt

Bus M29, Bus N6, U-Bhf Kochstraße/Checkpoint Charlie (U6)

R4
Tränenpalast © Tränenpalast

Tränenpalast

Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Tränenpalast

Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Tränen und Sehnsucht, Wut und Verzweiflung – an kaum einem anderen Ort verdichteten sich diese Gefühle so intensiv wie am Tränenpalast, der Berliner Grenzübergangsstelle für die Ausreise von Ost nach West am Bahnhof Friedrichstraße. Mit biografischen Beispielen und fast 600 Objekten veranschaulicht die Ausstellung den deutschen Alltag im Kontext von Teilung und Grenze. Sie zeigt zudem die wichtigsten Stationen im Vereinigungsprozess.

Tränenpalast
Reichstagufer 17
10117 Berlin
www.hdg.de/berlin/traene…

Anfahrt

Bus 100, Bus 147, Bus N2, Bus TXL, S-Bhf Berlin Friedrichstraße (S1, S2, S25), S5, S9, Tram 12, Tram M1

R1
Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art © Sabine Dobre

Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art

Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art

Unter dem Leitmotiv „Connect. Create. Care.“ präsentiert das URBAN NATION MUSEUM FOR CONTEMPORARY ART seit September 2017 internationale Künstlerinnen und Künstler, die mit ihrer Kreativität urbane Räume gestalten und neue Impulse geben. URBAN NATION verbindet Menschen über Kunst im Außenraum und integrierende Nachbarschaftsprojekte mit ihrer Stadt. Auch das Production Office gegenüber des Museums ist zur Langen Nacht der Museen geöffnet. Aktuell ist hier „The Monster Project“ zu sehen, für das Künstler Monsterzeichnungen von Kindern neu gestaltet haben.

Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art
Bülowstraße 7
10783 Berlin
www.urban-nation.com/de

Anfahrt

Bus 106, Bus 187, Bus M19, Bus N1, Bus N2, U-Bhf Nolldendorfplatz (U1, U2, U3, U4)

R3
Vivantes – Ausstellung „totgeschwiegen" © totgeschwiegen.org

Vivantes – Ausstellung „totgeschwiegen"

Vivantes – Ausstellung „totgeschwiegen"

Die Ausstellung „totgeschwiegen“ beleuchtet die Geschichte der früheren Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik von der Gründung im Jahre 1880 bis in die frühe Nachkriegszeit. In den Fokus rücken einige besonders finstere Kapitel: die Zwangssterilisationen in den damaligen Wittenauer Heilstätten, die Rolle der Klinik bei der „Euthanasie“-Aktion T4 und die Tötungen behinderter Kinder in der Kinderfachabteilung Wiesengrund. Zwischen 18 und 24 Uhr verkehrt ein kostenloser, barrierefreier Shuttle zwischen dem U-Bahnhof Kurt-Schumacher-Platz und dem Klinikgelände. Hungrige können sich für die Lange Nacht stärken, denn für Essen und Trinken ist gesorgt.

Vivantes – Ausstellung „totgeschwiegen"
Oranienburger Str. 285
Vivantes GmbH, Netzwerk für Gesundheit, Haus 10
13437 Berlin
www.totgeschwiegen.org

Öffnungszeiten:

18 bis 24 Uhr

Anfahrt

U-Bhf Kurt-Schumacher Platz (U6) + Shuttle

Werkbundarchiv – Museum der Dinge © Werkbundarchiv - Museum der Dinge / Armin Herrmann

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Das Werkbundarchiv – Museum der Dinge ist ein Museum der Produktkultur des 20. und 21. Jahrhunderts, die von der industriellen Massen- und Warenproduktion geprägt ist. Die Sonderausstellung „Erotik der Dinge“ beleuchtet die Erotisierung von Dingen als kulturelle Praxis und geht der Frage nach, was die erotische Qualität von Objekten ausmacht. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle Kulturgeschichte der Sexualität der Humboldt-Universität zu Berlin.

Werkbundarchiv – Museum der Dinge
Oranienstraße 25
10999 Berlin
www.museumderdinge.de

Anfahrt

Bus 140, Bus M29, Bus N8, U-Bhf Kottbusser Tor (U1, U3, U8)

R2
Zeiss-Großplanetarium © Wikimedia Commons / Meinereiner73

Zeiss-Großplanetarium

Stiftung Planetarium Berlin

Zeiss-Großplanetarium

Stiftung Planetarium Berlin

Fliegen Sie mit uns live durch den Weltraum und erkunden Sie die Geheimnisse des Universums! Europas modernstes Wissenschaftstheater erwartet Sie mit faszinierenden 360-Grad-Fulldome-Programmen aus der Welt der Astronomie, Wissenschaft und Kultur. Das Planetarium ist einer der letzten Repräsentationsbauten der ehemaligen DDR und wurde anlässlich der 750-Jahr-Feier Berlins im Jahr 1987 errichtet. Seine silberne Kuppel prägt mit 30 Metern Durchmesser das Berliner Stadtbild.

Zeiss-Großplanetarium
Prenzlauer Allee 80
10405 Berlin
www.planetarium.berlin

Anfahrt

S-Bhf Prenzlauer Allee (S8, S41, S42, S85)

Zille Museum © Zille Museum

Zille Museum

Zille Museum

Keiner hat die Verhältnisse in den Berliner Arbeitervierteln seiner Zeit so treffend geschildert wie Heinrich Zille. Seine Zeichnungen und Grafiken heruntergekommener, überfüllter Kellerwohnungen, quengelnder Kinder in Hinterhöfen, derber Szenen in Wirtshäusern und auf Rummelplätzen kennt jeder. Das private Zille Museum im Nikolaiviertel widmet sich dem Leben und Werk des Künstlers. Zu sehen sind Zeichnungen, Lithografien, Fotografien und Briefe von Heinrich Zille.

Zille Museum
Propststraße 11
10178 Berlin
www.zillemuseum-berlin.de

Anfahrt

Bus 200, Bus M48, S-Bhf Alexanderplatz (S3, S5, S7, S75), U-Bhf Alexanderplatz (U2, U5, U8)

R1
get tickets Nach oben